Design ohne Titel.1png.png

Berufsunfähigkeitsversicherung

Für den Schutz den du verdienst!

Krebs und andere bösartige Geschwüre.png

Die Risiken kennen – und vorsorgen.

Das Risiko einer Berufsunfähigkeit verdrängt man gern:

Ich kann doch gar nicht berufsunfähig werden!“, denken viele. Doch die Ursachen für Berufsunfähigkeit sind vielfältig.

Sie beschränken sich nicht auf Unfallfolgen oder auf bestimmte Berufsgruppen.

Grillparty

Für wen ist eine BU- Versicherung sinnvoll?

Die Be­rufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung ist eine der wichtigsten Ver­si­che­rungen. Sie ist sinnvoll und besonders wichtig, wenn Du auf Dein Arbeitseinkommen angewiesen bist. Die staatliche Absicherung gegen Be­rufs­un­fä­hig­keit reicht für den Lebensunterhalt nur selten aus.

Besonders notwendig und sinnvoll ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung daher für

  • alle Erwerbstätigen, die nicht auf ihr Arbeitseinkommen verzichten können,

  • Selbstständige, da sie oft nicht gesetzlich rentenversichert sind und

  • Berufsanfänger, Studenten und Azubis, weil sie mit guter Gesundheit eine vergleichsweise günstige BU bekommen können. 

  • Schüler, die eine berufliche Zukunft im Handwerk, im sozialen Bereich, als Sportler oder Musiker anstreben. In diesen Berufen bekommen sie später nur sehr schwierig oder zu einem sehr teuren Preis eine BU. 

Beamte mit langjähriger Dienstzeit benötigen nicht immer eine BU. Sie erhalten ein Ruhegehalt, das deutlich über dem Niveau der Er­werbs­min­de­rungs­ren­te liegt. Falls ihre Le­bens­hal­tungs­kos­ten höher sind als ihr Anspruch auf Ruhegehalt, können Beamte zusätzlich eine Dienstunfähigkeitsversicherung abschließen.

Beamte auf Widerruf und auf Probe sollten in jedem Fall eine Dienst­un­fäh­ig­keits­ver­si­che­rung abschließen, denn sie haben noch keinen Anspruch auf ein Ruhegehalt.

Mit der BU - Versicherung ist es wie mit Pizza:

Selbst kalte Pizza ist besser als

gar keine, aber am besten

schmeckts beim Spezialisten